VfR Laboe TWEE vs. Fortuna Bösdorf (Kurzbericht mit Bildern)

| Allgemein Twee

 

Die VfR Laboe TWEE empfing am Sonntag, 22.07.2018, um 14 Uhr, den Kreisligisten aus Bösdorf zu ihrem dritten Testspiel auf dem Stoschplatz.

Nach zwei Siegen musste das Trainerteam Tribel/Engel heute etwas umstellen, u. a. fehlte der Torwart aber da der Gast mit 3 Torleuten angereist war, wurde hier ausgeholfen. Vielen Dank Fortuna Bösdorf!!!

Bei warmem Sommerwetter hatten beide Teams so ihre Probleme ins Spiel zu kommen. Es gab zwar die eine oder andere Strafraumszene aber richtig zwingendes war nicht dabei. Die noch beste Chance bot sich für TWEE in der 30. Spielminute. Nach schönem Doppelpass schickte Michael Kiefer Murat Kayabas in den Strafraum der Gäste …

… doch sein Schuss aus spitzem Winkel verfehlte das Tor leider knapp.

Letztlich „plätscherte“ das Spiel so vor sich hin und folgerichtig gingen die Teams mit einem Halbzeitstand von 0:0 in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Bösdorfer Doppelschlag. Bereits mit Anpfiff schienen die Gäste klarstellen zu wollen, wer das höherklassigere Team war und die beiden Treffer in der 49. und 51. Minute waren irgendwie zwangsläufig.

Bösdorf bestimmte nun das Spiel und die TWEE hatte Mühe, sich zu befreien. Doch es waren die Laboer Mittelfeldspieler, die so ab der 60. Minute ihre Mitspieler ein ums andere Mal in Szene setzen konnten.

Nach einem schönen Solo in der 65. Minute ließ Murat Kayabas gleich drei Bösdorfer stehen, drang in den Strafraum ein und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden …

… den fälligen Elfmeter konnte Michael Kiefer leider nicht versenken. Sein guter Schuss war zu plaziert. Der Torwar sprang in die rechte Ecke doch der Ball prallte auf der anderen Seite von der Unterkante der Latte auf die Linie und danach über das Tor ins Toraus.

Trotzt der Wärme zeigten beide Seiten im weiteren Verlauf ansprechende Spielzüge. TWEE kam besser ins Spiel und wollte den Anschlusstreffer, doch die Gäste antworteten in der 70. und 72. Minute erneut mit einem Doppelschlag. 0:4 … irgendwie etwas zu hoch.

Heiko Tribel stellte das Team um und die TWEE setzte unbeeindruckt nach. Kevin Cerny zog in der 74. Minuten aus 20m einfach mal ab … Pfosten.

Doch in der 85. Minute dann das verdiente Tor für die TWEE. Murat Kayabas hatte sich mal wieder vorbildlich auf der linken Seite durchgesetzt und flankte in den Strafraum …

… da hatte sich Jan Boldt freigelaufen und konnte trocken einnetzen.

Endstand 4:1 … da war mehr drin ;-) … aber gegen einen Kreisligisten hatte sich die TWEE letztlich gut geschlagen.

Weitere Impressionen vom Spiel:

Kommentare sind geschlossen.