Der Verein für Rasensport Laboe von 1926 e.V. ist eine Gemeinschaft von knapp 500 aktiven und passiven Mitgliedern. Der VfR bietet für jung und alt in den Sparten Fußball, Tischtennis und Skat die Möglichkeit, in der Gemeinschaft aktiv zu sein. Mit einem Anteil von knapp 180 Jugendlichen freuen wir uns über eine engagierte Jugendarbeit von der G- bis zur A-Jugend. Bereits ab dem 4. Lebensjahr schnüren die Kinder die Fußballschuhe, um auf spielerische Weise die ersten Erfahrungen zu sammeln. Höhepunkt der Nachwuchsarbeit sind die Laboer Fußballtage, die alljährlich im Juni als eines der größten Kleinfeldturniere in Schleswig-Holstein von den Übungsleitern und Eltern der Jungen und Mädchen organisiert werden. Hier liegt die Zukunft des Vereins. Viele ehrenamtliche Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Helfer und Funktionäre arbeiten im Jugend- und Seniorenbereich daran, dass die schwarz-weißen Farben niemals untergehen.

Das beste Beispiel für die Pflege der Traditionen und die ehrenamtliche Vereinsarbeit sind der Ehrenvorsitzende Jochim Rumohr (1970 – 2005) und Kassenwart Helmut Kohtz (1957 -2009 ), die sich zusammen mit vielen engagierten Mitgliedern in den Dienst des VfR Laboe stellen. Als Zeichen der Anerkennung und als Auftakt der vielen geselligen Veranstaltungen ist das „Betreueressen“ am Jahresanfang zu einer festen Einrichtung geworden.

Im Januar jeden Jahres kann  der 1. Vorsitzende Michael Schnoor (seit 2005) 70-80 Rasensportler und Partner  im Sportheim begrüßen. Eine zusätzliche Würdigung der Vereinsarbeit erfährt der VfR Laboe durch zahlreiche Sponsoren aus der Laboer Wirtschaft und Förderern aus den Reihen der Mitgliedschaft. Hierbei hat der Förderkreis, der 25 Jahren unter der Leitung von Dieter Rievers stand, eine Ausnahmerolle und ist nicht mehr wegzudenken. Seit Februar 2004 steht mit Sven Holz ein neuer Mann an der Spitze der Gönner und Förderer.

Der Seniorenfussball wird seit November 2005 durch den „Freundeskreis Liga 1926“ gefördert. Fans, Freunde und Sponsoren der Liga können hier schon für „kleines“ Geld wertvolle Hilfe leisten, um einen leistungsorientierten Fussballsport in Laboe zu ermöglichen. Auch die Jugend sowie die beiden anderen Herrenmannschaften (Reserve + Alte Herren) sollen hiervon profitieren.

Weitere Details und aktuelle Informationen zu unserem VfR Laboe findet ihr in den entsprechenden Rubriken.

Historie

31.03.1926
… da der ortsansässige Turnverein einer Fußballsparte nicht zustimmt, wird der „Laboer Fußballverein“ gegründet.
Eintreten durften nur Männer, die das 20. Lebensjahr vollendet hatten. Frauen wurde die Teilnahme am Spielbetrieb nicht gestattet. Ausgeschlossen von diesen Bestimmungen waren die Jugendlichen.
Der Mitgliedsbeitrag betrug 50 Pfennig im Monat.
Kurz nach der Vereinsgründung entsteht eine neue Sparte: Die Tischtennisabteilung.

26.09.1926
Einweihung des neuen Sportplatzes. Die bis dato hinter dem Friedhof als Spielfläche gelegene Koppel wurde einem Spielbetrieb nicht gerecht.
Die Liga spielte gegen Schleswig 06 und verlor 1:13 .
Die zweite Herrenmannschaft hingegen gewann 12:1 gegen den TSV Schönberg.

November 1926
Umbenennung des Vereins in „Rasensport Laboe“.
Nach dem Krieg erfolgte dann die Umbenennung in „Verein für Rasensport Laboe e. V. von 1926“; der Einfachheit halber mit „VfR Laboe“ abgekürzt.

Kriegszeit
Wie allerorts verlief unser Spielbetrieb während der Kriegszeit nur eingeschränkt, konnte aber nach dem Ende des Krieges schnell wieder hergestellt werden.

1960
Gründung der „Alten Herren“ Mannschaft, woraus sich schnell auch eine zweite Mannschaft bildete. Diese wurde 1996 wieder aufgelöst.

1969
Gründung einer Schützenabteilung. Leider sank das Interesse rapide und eine Einstellung war nicht zu vermeiden.

12.06.1972

Gründung der ersten Damenmannschaft.


31.08.1978
Gründung des Förderkreises mit dem Hauptziel, die Jugendarbeit im Verein und die Liga zu unterstützen. Durch Zuschüsse konnte der VfR-Bus angeschafft werden. Auch der Umbau des Vereinsheims wurde durch den Förderkreis bezuschusst.

12.01.1982
Gründung der Skatsparte. Alle zwei Wochen wird hier gereizt. Anfangs noch im Vereinslokal „Bandholz“, nun im Sportheim.

24.10.1982
Zum Landesliga-Heimspiel der Liga gegen den TSV Kropp erschien die erste Ausgabe unserer Liga-Info.
Liga-Betreuer und späterer Redakteur Peter Cornelius sowie Ligaspieler Manfred Rösner riefen das Zuschauerinformationsblatt ins Leben. In der bis zum heutigen Tage existenten Liga-Info können Informationen zu den auflaufenden Teams, Tabellenstände und Zeitungserichte nachgelesen werden. In unregelmäßigen Abständen erscheinen auch Spielerberichte sowie Spielerporträts.
Zum Saisonanfang werden natürlich die Neuzugänge vorgestellt. Jeder Fan will schließlich gut unterrichtet sein.

Bundesligaflair auf dem Stoschplatz
Unvergesslich und in den Annalen des VfR Laboe fest verankert sind die drei Saisonverbereitungsspiele unserer Ligamannschaft gegen den „Bundesliga-Dino“ Hamburger SV.

26.07.1990Vor 2.000 Zuschauern unterliegt der
VfR Laboe mit 12:0
12.07.19923.000 Zuschauern verfolgen ein
9:0 des HSV
08.08.1993Das vorrerst letzte Spiel gegen den HSV
endet vor 2.200 Zuschauern 0:11

1994
1994 fand der Umbau des Sportheims statt. Die „alte Holzhütte“ wurde komplett saniert und um einen Anbau erweitert. Ebenso wurden die Sanitäranlagen wurden neu angelegt. Schade war  es eigentlich nur um den gemütlichen Liga-Raum aber dafür können wir heute mit über 80 Personen im Sportheim feiern.

24.04.1997
Der Stoschplatz wechselt den Besitzer. Der Bund, Eigentümer des Sportplatzes, beabsichtigt, diese Liegenschaft zu verkaufen. Doch die Gemeinde Laboe hatte zunächst kein Interesse an einem Ankauf, so dass ein Spiel- und  Sportbetrieb in Laboe nicht mehr gesichert schien. Doch letztlich erwarb die Gemeinde das Gelände

Die größten sportlichen Erfolge des VfR im Überblick:

1947/48
Aufstieg in die Landesliga Nord Staffel (höchste Landes-Amateurklasse), danach folgten einige Abstiege bis zur Kreisliga hinab.
1970/71Aufstieg in die Kreisliga auf Bezirksebene  (Fördeklasse)
1973/74Aufstieg in die Bezirksliga
1974/75Aufstieg in die Verbandsliga, ab 78/79 umbenannt in Landesliga Nord
1976Bezirkspokalsieg
1976DfB Pokal 1. Hauptrunde – leider ein 0:9 gegen SVO Germaringen
2002/03Meister der Kreiliga Kiel und Aufstieg in die Bezirksliga Ost
2012/13Meister der Kreiliga Kiel und Aufstieg in die Verbandsliga Nord-Ost
2017/18Meister der Kreiliga Kiel und Aufstieg in die Verbandsliga Nord-Ost

Aktuelle Informationen über die Spielklassen unserer Mannschaften sowie Mannschaftsbilder (soweit zur Verfügung gestellt) finden Sie in den jeweiligen Rubriken, die Sie über die Menüleiste aufrufen können.