„Mission Wiederaufstieg“ gelungen / Trainergespann verlängert

| Allgemein Liga

„Mission Wiederaufstieg“ gelungen / Trainergespann verlängert

Nach einer Saison 16/17 zum „Abkaken“ war der unmittelbare Wiederaufstieg erklärtes Saisonziel von Vereinsverantwortlichen und Mannschaft und die Verpflichtung des Trainergespanns Mladenovic/Kahl setzte im Juni 2017 entsprechende Zeichen.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten setzte der VfR Laboe in der Kreisklasse MO zur Durchführung seines Saisonziels an.

Den vorzeitigen Abschluss der Mission Wiederaufstieg realisierte das Team dann am Abend des 16.05.2018 im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SV Friedrichsort. Gegen eine tiefstehende Gästemannschaft, die ihr Heil vorwiegend in Kontern suchte, hatten weder Abwehr noch Mittelfeld ernsthafte Probleme. Nur im Sturm wollte es nicht so recht laufen. Trotz zahlreicher guter Chancen stand es zur Halbzeit nur 0:0.

Anfangs der 2. HZ erfolgte dann aber ein Paukenschlag! Innerhalb von 4 Minuten schossen Florian Ceynowa (46.), Pascal Puls (48.) und Jan-Patrick Wemmer (49.) den VfR Laboe in den Meisterhimmel. Das Spiel war praktisch entschieden. Pascal Puls (68.) für Laboe und Andre Wittern (75.) für Friedrichsort sorgten dann für den 4:1 Endstand.

Mit diesem Sieg sicherte sich der VfR Laboe 3 Spieltage vor Saisonende vorzeitig die Meisterschaft und den damit verbundenen direkten (Wieder-)Aufstieg in die Verbandsliga.

Auch die Verhandlungen mit dem Trainergespann fanden vor positiven Vorzeichen statt und mit dem Aufstieg in die Verbandsliga kann der Vorstand die erhoffte Verlängerung um ein weiteres Jahr als „perfekt gemeldet“.

Freuen wir uns auf die neue Saison 2018/2019 mit einem erfolgreichen Trainergespann namens Miki Mladenovic (r.) und Co-Trainer Dominik Kahl (l.), eine „hungrige“ Mannschaft und viele ansprechende und überzeugende Spiele unseres Teams nicht nur auf dem Stoschplatz.

Informationen zu Trainingsbeginn, Vorbereitungsspielen und Saisonstart erfolgen zeitnah auf unserer Homepage.

Bernd Kiefer

Kommentare sind geschlossen.